fbpx
+43 664 4550887 kontakt@maninavirnau.de
Eine Virtuelle Assistentin finden

Eine Virtuelle Assistentin finden

BLOG

So findest du eine Virtuelle Assistentin

Wo du eine Virtuelle Assistentin findest

Super, dein Business läuft gut und du hast das Gefühl der Tag hat immer zu wenig Stunden für all die Aufgaben, die du dringend erledigen musst? Dann ist es die richtige Entscheidung Aufgaben auszulagern und dir deine Virtuelle Assistent*in zu suchen.

In diesem Artikel erfährst du wo du eine VA findest und welche Gedanken du dir machen solltest, bevor du Kontakt zu einer VA aufnimmst bzw. eine Stellenanzeige schaltest.
Am Ende des Artikels habe ich eine Checkliste mit allen wichtigen Punkten erstellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Virtuelle Assistentin für dein Business

Wenn du Solounternehmer*in bist und mit einer VA zusammenarbeiten möchtest solltest du dir gut überlegen, was deine Erwartungen und Wünsche an die künftige Zusammenarbeit sind und wie hoch dein Budget ist.

So unterschiedlich die Aufgabenbereiche sind, die VA’s übernehmen können, so unterschiedlich sind auch die Stundensätze, die Portale und Facebookgruppen, auf denen du potenzielle VA’s finden kannst.

Es kann sich leicht um eine Preisspanne von ca. 5,00/Std. (Online Plattformen) bis ca 65,00/Std. (Freie VA’s). Es sollte dir klar sein, dass in Mitteleuropa niemand von einem Stundensatz von nur 5,00/Std. Leben kann und was du für so einen geringen Preis erwarten kannst.

Wenn du Solounternehmer*in bist und mit einer VA zusammenarbeiten möchtest solltest du dir gut überlegen, was deine Erwartungen und Wünsche an die künftige Zusammenarbeit sind und wie hoch dein Budget ist. So unterschiedlich die Aufgabenbereiche sind, die VA’s übernehmen können, so unterschiedlich sind auch die Stundensätze, die Portale und Facebookgruppen, auf denen du potenzielle VA’s finden kannst.

 

 

 

 

 

4 Tipps wo du eine VA findest
Finde eine VA für dein Business

Facebook Gruppen

Möchtest du über Facebook Gruppen eine Virtuelle Assistentin*in suchen musst du dich in den Gruppen zuvor anmelden, da es geschlossene Gruppen sind. 
Lies dir die Gruppenregeln genau durch, bevor du eine Anzeige schaltest. In manchen Gruppen gibt es für Stellenanzeigen bestimmte Wochentage die eingehalten werden müssen.

Virtuelle Assistenz suchen und finden:
www.facebook.com/groups/vafinden

Hier können sowohl Virtuelle Assistent*innen als auch Auftraggeber*innen Gesuche aufgeben.

Virtuelle Assistenten – Jobs:
www.facebook.com/groups/2007889552805025
Arbeitsmarkt für Virtuelle Assistent*innen (VAs)

Jobs Digitale Nomaden + Freelancer, Virtuelle Assistent*in, Blogger & Texter
www.facebook.com/groups/499766487023048
Jobangebote und Jobgesuche für Selbstständige

VA Jobs fair bezahlt – Virtual Assistant Woman
www.facebook.com/groups/fairevajobs/
Community für VA’s die Wert auf faire Bezahlung legen

Find my PA – Jobs für Assistentinnen, Sekretärinnen, Virtuelle Assistenz:
www.facebook.com/groups/assistentinnenjobs
Jobbörse für Persönliche Assistent*innen, Sekretär*innen, Virtuelle Assistent*innen

Jobs für Digitale Nomaden DACH:
www.facebook.com/groups/1854423604847576
Jobangebote und Jobgesuche für Digitale Nomaden

Tipps wo du eine VA findest
Virtuelle Assistenz finden

Pinterest,Google,
LinkedIn &  Xing

Natürlich kannst du eine passende VA auch über Suchmaschinen finden. Vor allem, wenn dir eine langfristige, vertrauensvolle Zusammenarbeit wichtig ist, lohnt sich der Weg über die Suchmaschinen. Viele professionell arbeitende VA’s haben eine eigene Website mit ihrem Angebot und ihrem Profil.

Bei Pinterest findet du zu deinen Suchbegriffen eine Reihe von Virtuellen Assistent*innen die auf Pinterest ihre Expertise mit Blogartikeln zu ihrem speziellen Thema veröffentlichen. So hast du einen Eindruck von der Professionalität und den Leistungen deiner zukünftigen VA.

Viele VA’s haben auch ein LinkedIn oder/und ein Xing Profil und veröffentlichen auch dort ihre Artikel

 

Online Portale

Fernarbeit
www.fernarbeit.net
Du kannst in der Jobsuche direkt nach einer VA suchen oder du gibst ein Jobangebot auf. Für dich als Auftraggeber ist Fernarbeit.net kostenfrei.

Freelancer
www.freelancer.de
Du stellst dein Gesuch ein und erhältst von Freelancern und Freiberuflichen Angebote aus denen du dann auswählen kannst.

Fiverr
www.fiverr.de
Marktplatz für Freelancer und Freiberufler

twago
www.twago.de
Hier kannst du dein Gesuch einstellen und Freelancer bewerben sich bei dir.

Virtuelle Assistenz suchen
Virtuelle Assistentin finden

Online Agenturen

Möchtest du lieber eine VA über eine Online-Agentur suchen, wirst du vielleicht hier fündig. Aber Achtung: Viele Agenturen arbeiten mit Arbeitsuchenden weltweit. Hier kann es zu Verständnis- und Sprachschwierigkeiten kommen. Schaue dir die Seiten am besten sehr genau an um die richtige Wahl zu treffen.

my-vpa
www.my-vpa.com

Strandschicht
www.strandschicht.de

eAssistentin:
www.eassistentin.de

Eine VA als Vertraute

Wie du siehst, gibt es viele Möglichkeiten eine Virtuelle Assistent*in zu finden.
Welcher Weg dir persönlich am liebsten ist, musst du selbst entscheiden.

Einen Punkt, den ich dir gerne noch ans Herz legen möchte. Eine VA kann mehr sein als eine reine Auftragsempfängerin. Wenn ihr euch gut versteht und ergänzt, kann sie eine große Bereicherung für dein Business sein, denn manchmal tut es gut, Input von einer Außenstehenden zu bekommen. Gerade als Soloselbständige fehlt einem ab und zu der objektive Blick für das eigene Unternehmen 🙂

 

Mehr Zum Thema, wie du eine VA für dein Business einsetzen kannst, findest du hier.

Hast du weitere Fragen rund um die Themen Pinterest Marketing oder Blog Management, melde dich gerne bei mir, oder stöbere in meinem Blog nach weiteren Beiträgen

 

Checkliste VA Ausschreibung

Das könnte dich auch noch interessieren! 

 

 

 

 

 

Pinterest Strategie 2022

Pinterest Strategie 2022

BLOG Pinterest Strategie 2022 facebookpinterestlinkedin   Pinterest ist ständig im Wandel. Besonders im Jahr 2021 haben wir erlebt, dass Pinterest seine eigenen best practices immer wieder verändert, um Pinterest Nutzern das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten....

Pinterest als Fashion Blogger nutzen

Pinterest als Fashion Blogger nutzen

BLOG Fashion Blog    Pinterest für deinen Blog richtig nutzenDass Pinterest kein Social Media Kanal ist hat sich mittlerweile sicher herumgesprochen. Gerade deshalb finde ich Pinterest so spannend. Einerseits ist es eine super entspannte Plattform, weil ich, im...

Eine Virtuelle Assistentin finden

Eine Virtuelle Assistentin finden

BLOG So findest du eine Virtuelle AssistentinSuper, dein Business läuft gut und du hast das Gefühl der Tag hat immer zu wenig Stunden für all die Aufgaben, die du dringend erledigen musst? Dann ist es die richtige Entscheidung Aufgaben auszulagern und dir deine...

    Keywords auf Pinterest richtig einsetzen

    Keywords auf Pinterest richtig einsetzen

    BLOG

    Wie du Keywords auf Pinterest richtig einsetzt

    Keywords auf Pinterest nutzen

    Verwendest du Keywords in deiner Pinterest-Marketingstrategie? Hier erkläre ich dir, wie du mit Hilfe von Keywords Traffic auf deine Website lenkst.

    Pinterest ist keine Social-Media-Plattform sondern fungiert als Such- und Entdeckungstool. Dadurch ist sie in erster Linie passiv. Nutzer verwenden die Suchleiste, um Inhalte zu finden. Pinterest verwendet Keywords, um die Ergebnisse zu liefern, die die Nutzer sehen möchten.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    So verwendest du Keywords auf Pinterest

    Keywords sind ein wichtiger Bestandteil deiner gesamten Pinterest-Strategie. Neben der Qualität deiner Pins sind sie essenziell um deine Zielgruppe zu erreichen. Dein Ziel ist es, in den Suchergebnissen des Smart Feeds zu erscheinen. Passende Keywords helfen dir dabei.

     

    Wo man Keywords auf Pinterest verwendet

     Um die Gesamtstrategie zu vereinfachen, hier die Stellen, an denen Schlüsselwörter verwendet werden können:

    Pinterest Keywords
    Pinterest Keywords nutzen

    Dein Nutzer Profil

    Das ist der erste Ort, an dem du starke Keywords verwenden solltest, um deine Zielgruppe auf deine Profilseite zu lenken.

    Pin-Beschreibungen

    Pin-Beschreibungen: Diesen Bereich nutzt du, um deinen Pin mit umfangreichen Keywords zu beschreiben.

    Ich empfehle 2-3 schlüsselwortreiche Sätze, gefolgt von 3-5 Hashtags.

    Board-Beschreibungen

    Hier kannst du großzügig Keywords nutzen, einerseits, breitgefächerte Keywords, um dein Gesamtziel zu erreichen und andere spezifischere, die in die Board-Nische passen.

    Der Pinnwand Titel sollte aussagekräftig sein und das gewünschte Hauptkeyword enthalten. Verzichte hier unbedingt auf niedliche schnörkelige Titel, außer es passt zu deiner Nische und wird auch von Nutzern so gesucht.

    Pinterest Keywords
    Keywords bei Pinterest

    Bilder und Bilddateinamen

    Du solltest Keywords für die Bilder deiner Pins ändern, um sie besser beschreiben zu können. Nimm z.B. einen Pin zu einer gelungenen, wunderschönen Wohnzimmerrenovierung mit der Aufschrift „So toll!“. Nun ändere die Pin-Beschreibung und füge deine relevanten Keywords ein. Z.B. „individuelle Wohnzimmerrenovierung mit goldenen Akzenten, Parkettboden und Fliestapete“. Naja, du weißt, was ich meine 🙂

     

    Speichere die Bilddateien auf deiner Website mit passenden Keywords. Als Beispiel: Statt image12.jpg nennst du es Wohnzimmermittapete.jpg. Pinterest wird interpretieren, dass es sich bei diesem Pin um ein Wohnzimmer handelt und es entsprechend zuordnen.

    Gesponserte Pins

    Keywords sind das wertvollste Tool, mit dem du deine Zielgruppe über gesponserte Pins erreichen kannst. Nutz gesponserte Pins wenn du kurz vor einem Launch stehst, einen Pin pushen möchtest oder deine Reichweite schnell erhöhen willst.

    Auch hier gilt, zusätzlich zu deinen Keywords solltest du 3-5 Hashtags nutzen. Hier hat das Management von Pinterest Kundenwünschen nachgegeben, die gerne auch auf Pinterest Hashtags nutzen wollten, die sie so von Social Media Plattformen gewohnt waren.

    Keywords bei Pinterest nutzen
    Pinterest Keywords

    Wie Pinterest Keywords verwendet

    Pinterest verwendet einen intelligenten Feed und ordnet die Pin-Ergebnisse wie eine Suchmaschine anhand der Pins, die am besten zu den Suchanfragen des Nutzers passen. Wenn du ein leckeres Rezept für Pizzateig hast, du das aber nicht richtig in der Pin-Beschreibung formulierst, ist es weniger wahrscheinlich, dass Pinterest diesen Pin in den Suchergebnissen anzeigt. Konzentriere dich darauf, die Keywords in den oben aufgeführten Bereichen zu verwenden, um Pinterest zu zeigen, wer du bist und WAS, also zu welchen Themen du pinnst.

    Außerdem liefert Google Pinterest-Ergebnisse! Wenn du auf Pinterest gut gerankt wirst, wirst du wahrscheinlich irgendwann ein gutes Ranking bei Google haben. Verwende also deine Keywords mit Bedacht!

    Welche Keywords für Pinterest?

    Mit welchen Keywords würde deine Zielgruppe deine Marke definieren oder beschreiben? Beginne mit der Suche nach diesen Keywords (und denen deiner Konkurrenz) in der Suchleiste. Erstell eine Liste aller Top-Keywords und untersuch die Pins, die dir in deinem Smart Feed angezeigt werden nach weiteren Keywords. Passen diese Keywords zu deiner Marke? Wenn nicht, fang neu an und schränke so den besten Weg ein, um deine Zielgruppe für deine Nische zu erreichen.

     

    Insbesondere in der Beschreibung deiner Pinnwände solltest du eine Mischung aus breitgefächerten und Nischen Keywords verwenden. Hier ist genug Platz, also musst du dir keine Gedanken über einzelne Worte oder gar vollständige Sätze machen. Wenn du es dir einfach machen willst, kannst du einfach alle durch Kommas getrennte Keywords eingeben. Beachte aber, dass das nicht besonders hübsch aussieht.

    Pinterest und Keywords
    Pinterest Keywords_7

    Die richtige Pin Beschreibung

    Die Pin-Beschreibungen erfordern ein wenig Übung. Sie sollten den Leser dazu verleitet, auf deinen Pin zu klicken. Hier ist es gut, wenn du für dich herausfindest, was am besten funktioniert und auf welche Texte deine Leser ansprechen. Nutze auch hier so viele relevante Keywords wie möglich.

    Wenn du Pinterest professionell nutzen möchtest, verwende einen Keyword-Planner. Kostenfrei sind bei den meisten Keyword-Planner Tools eine gewisse Anzahl von Keyword Abfragen im Monat inbegriffen. Keyword Planner sind natürlich auch für die Suche nach passenden Keywords für deine Website bzw. deinen Blog nützlich.

    Das könnte dich auch noch interessieren! 

     

     

     

     

     

    Pinterest Strategie 2022

    Pinterest Strategie 2022

    BLOG Pinterest Strategie 2022 facebookpinterestlinkedin   Pinterest ist ständig im Wandel. Besonders im Jahr 2021 haben wir erlebt, dass Pinterest seine eigenen best practices immer wieder verändert, um Pinterest Nutzern das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten....

    Pinterest als Fashion Blogger nutzen

    Pinterest als Fashion Blogger nutzen

    BLOG Fashion Blog    Pinterest für deinen Blog richtig nutzenDass Pinterest kein Social Media Kanal ist hat sich mittlerweile sicher herumgesprochen. Gerade deshalb finde ich Pinterest so spannend. Einerseits ist es eine super entspannte Plattform, weil ich, im...

    Eine Virtuelle Assistentin finden

    Eine Virtuelle Assistentin finden

    BLOG So findest du eine Virtuelle AssistentinSuper, dein Business läuft gut und du hast das Gefühl der Tag hat immer zu wenig Stunden für all die Aufgaben, die du dringend erledigen musst? Dann ist es die richtige Entscheidung Aufgaben auszulagern und dir deine...

    So gewinnst du neue Kunden auf Pinterest

    So gewinnst du neue Kunden auf Pinterest

    BLOG

    So gewinnst du neue Kunden über Pinterest!

    Neue Kunden gewinnen mit Pinterest

    Pinterest ist der perfekte Ort, um mehr Kundenkontakte zu bekommen. Durch gezielte Marketingstrategien lenkt Pinterest Traffic direkt auf deine Website, damit potenzielle Kunden dein Angebot kennenlernen können. In diesem Blog-Beitrag teile ich meine wichtigsten Tipps um Pinterest-Leads zu realen Kunden zu machen!

    Pinterest ist eine fantastische Möglichkeit, den Umsatz zu steigern, deine E-Mail-Liste zu erweitern und sogar mehr Kunden zu gewinnen!

    Durch einen Blog kannst du Artikel in deiner Expertennische schreiben und auf deinem Pinterest Account veröffentlichen.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Mit Blogartikeln  Kunden auf Pinterest erreichen

    Aber worüber solltest du schreiben? Erstelle Blog-Posts für die Kunden deiner Nische, in denen du auf die Probleme deiner zukünftigen Kunden eingehst und ihnen Lösungen vorschlägst.

    Bist du virtuelle Assistentin?
    Als virtuelle Assistentin schreibst du am besten Blog-Posts, in denen du erläuterst, wie eine VA die Produktivität ihrer Kunden steigern kann. 

    Wenn du eine GrafikdesignerIn bist, zeige deinen Kunden, wie sie z.B. ein aussagekräftiges Mood Board für ihr Branding erstellen.
    Beide Themen können deinem zukünftigen Kunden helfen, dich als ExpertIn für ein bestimmtes Thema wahr zu nehmen. Mit etwas Glück kommen sie bei einem Problem auf dich zu und du gewinnst eine neue KundIn.

    Überlege dir, welche Probleme und Fragen deine künftigen Kunden haben könnten und wie du ihnen helfen kannst, egal welche Nische du bedienst. 

    Das Schreiben toller Artikel reicht jedoch nicht aus um neue Kunden zu gewinnen. Du musst es einem Pinterest-Nutzer leicht machen, zu einem Kunden zu werden.
    Hier ein paar Tipps, was du darüber hinaus tun kannst, um über Pinterest mehr Kunden zu gewinnen.

    Mit Pinterest neue Kunden gewinnen
    Pinterest Tipps

    Home Seite

    So naheliegend, so wichtig: Du solltest unbedingt eine Start-Seite haben auf der deine Website Besucher sofort sehen was du anbietest und vor allem wer du bist.

    Zeige deine Persönlichkeit und zeige deinen zukünftigen Kunden, was du für sie tun kannst und warum DU und DEIN Angebot zu ihnen passt.


    Keine Angst, dein Angebot muss nicht für alle und jeden passen. Richte deine Website und deine Marketingstrategie an deiner WunschkundIn aus und biete eine Lösung für ihr Problem an. Es ist also erstmal wichtig, deine WunschkundIn genau zu definieren.

     

    Kontakt- Seite ODER Arbeite mit mir – Seite

    Auf dieser Seite kannst du nochmal kurz dein Angebot zusammenfassen und eventuell Preise hinzufügen. Vielleicht möchtest du deine LeserInnen informieren, wie eine zukünftige Zusammenarbeit aussehen könnte und in Form von FAQ’s bereits einige häufige Fragen beantworten.

    Je einfacher du deinen Website Besuchern die Kontaktaufnahme machst, desto besser.

    Ist dein Angebot selbsterklärend kannst du auch einfach ein Kontaktformular hinterlegen und alle Möglichkeiten angeben, wie du erreichbar bist, falls ein Kunde sich über dein Angebot informieren will.

    Neue Kunden gewinnen mit Pinterest
    Kundengewinnung über Pinterest

    Opt-In Freebie

    Vielleicht möchtest du dir überlegen, deinen Website Besuchern ein Freebie zu schenken, dass du ihnen nach erfolgter Anmeldung für deinen Newsletter zur Verfügung stellst . Dadurch erweiterst du nicht nur deine E-Mail Liste sondern du baust auch eine persönliche Verbindung zu deinen Lesern auf. Ich selbst bin keine Freundin von offensivem Marketing. Bevor du dir also eine Newsletter Strategie zurechtlegst, überlege dir welcher Typ du bist und welche Marketing Strategie zu dir passt. Es ist wichtig, dass für sich herauszufinden, schließlich musst du hinter deiner Strategie stehen und sie konsequent verfolgen um nachhaltig erfolgreich zu sein.

    Mit dem richtigen Marketing Auftritt können dich deine WunschkundInnen kennenlernen und vertrauen in deine Arbeit entwickeln.

     

    Kundenerfahrung

    Wenn eine KundIn dein Angebot angenommen hat, gib dein Bestes bei eurer Zusammenarbeit – ich weiß, das ist selbstverständlich. Aber nur so kannst du sicher sein, dass dich deine WunschkunIn weiter empfiehlt, was, wie wir alle wissen, die beste Referenz ist.

    Verwende unbedingt einen Vertrag, um sowohl deine KundInnen als auch dich selbst zu schützen!

    Möchtest du mehr Tipps zu Pinterest und wie du es sinnvoll für dein Business einsetzen kannst? Dann melde dich für meinen Newsletter an. Ich freue mich auf dich! smile

    Pinterest Tipps

    Das könnte dich auch noch interessieren! 

     

     

     

     

     

    Pinterest Strategie 2022

    Pinterest Strategie 2022

    BLOG Pinterest Strategie 2022 facebookpinterestlinkedin   Pinterest ist ständig im Wandel. Besonders im Jahr 2021 haben wir erlebt, dass Pinterest seine eigenen best practices immer wieder verändert, um Pinterest Nutzern das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten....

    Pinterest als Fashion Blogger nutzen

    Pinterest als Fashion Blogger nutzen

    BLOG Fashion Blog    Pinterest für deinen Blog richtig nutzenDass Pinterest kein Social Media Kanal ist hat sich mittlerweile sicher herumgesprochen. Gerade deshalb finde ich Pinterest so spannend. Einerseits ist es eine super entspannte Plattform, weil ich, im...

    Eine Virtuelle Assistentin finden

    Eine Virtuelle Assistentin finden

    BLOG So findest du eine Virtuelle AssistentinSuper, dein Business läuft gut und du hast das Gefühl der Tag hat immer zu wenig Stunden für all die Aufgaben, die du dringend erledigen musst? Dann ist es die richtige Entscheidung Aufgaben auszulagern und dir deine...

    Pinterest für dein kleines Business nutzen

    Pinterest für dein kleines Business nutzen

    BLOG

    Pinterest für dein kleines Business!

    Manina Virnau - VA für Pinterest

    Schön, dass du hier bist. In meinem heutigen Blogbeitrag geht es darum, wie du Pinterest für dein kleines kreatives Business nutzen kannst und was dabei zu beachten ist.

    Pinterest ist ein leistungsstarkes Marketing-Tool, mit dem du deinen Website Traffic steigern und neue Kunden erreichen kannst.  Möchtest du dein Pinterest Marketing gerne auslagern? Dann empfehle ich dir diesen Artikel.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Verwende Pinterest für dein kleines Business!

    Pinterest ist wie gesagt, ein leistungsstarkes Marketing-Tool. Wenn du Pinterest nicht nutzt, verpasst du womöglich die Chance deinen Wunschkunden zu gewinnen.

    Starte mal ein kurzes Experiment: Gehe zu Pinterest und suche nach Stichwörtern, die zu deinem Angebot passen und analysiere die Ergebnisse. Zeigen sie deine Konkurrenten oder nicht? Haben die Ergebnisse eine gute Bildqualität? Ist Pinterest der Platz für dein kreatives Kleinunternehmen?

    Die Antwort auf alle Fragen sollte ein klares JA sein! Pinterest ist ein Such- und Inspirationstool. Benutzer entdecken Inhalte nur selten, wenn sie ihren Smart Feed auf der Startseite angezeigt bekommen. Stattdessen verwenden sie Pinterest als Such- und Entdeckungstool, indem sie die Suchleiste der Kopfzeile verwenden und nach Rezepten, Ideen und Produkten suchen, die sie kaufen möchten. Viele Nutzer sind äußerst kauffreudig und lassen sich inspirieren – entweder um einen zukünftigen Kauf oder einen aktuellen Kauf DIREKT zu planen. Du möchtest, dass deine Zielgruppe, deine Marke und / oder dein Shop von Interessenten gefunden werden kann? Dann lies weiter 🙂

    Pinterest für dein kleines Business
    Pinterest für dein kleines Business

    Wer nutzt Pinterest?

    250 Millionen Menschen nutzen Pinterest! (Das sind 25 Millionen mehr als im letzten Jahr!) Es überrascht nicht, dass 80% der Nutzer auf Pinterest Frauen im Alter zwischen 25 und 54 Jahren sind und im Durchschnitt ein höheres Einkommen haben als andere Nutzer von Social-Media-Plattformen.

    Und – Sie sind bereit zu kaufen. Tatsächlich planen 93% der User einen Kauf!

     

    Als visuelles Werkzeug ist Pinterest die perfekte Plattform für ein kleines Unternehmen.
    Sie gibt dir die Möglichkeit, dein Produkt zu zeigen und mit deiner Zielgruppe zu teilen, wodurch ein exponentielles Wachstum durch Re-Pins ermöglicht wird. Die Halbwertszeit von Twitter und Instagram ist so kurz (die durchschnittliche Lebensdauer eines Tweets beträgt 18 Minuten).

    Pinterest bietet dir die Gelegenheit, beeindruckendes Wachstum zu erzielen, indem Pinterest-Nutzer deine Inhalte ständig anhand von Keywords suchen und entdecken.

     

    Wie finden Nutzer deine Pins?

    Instagram, Facebook und Twitter verwenden Hashtags für die Entdeckung von Inhalten. Hashtags haben auf Pinterest nicht den selben Stellenwert, werden aber auch hier genutzt. Auf Pinterest sind aber Keywords das wichtigste Tool für die Inhaltserkennung. Keywords können im Pinterest-Bild, in der Pin-Beschreibung sowie in deinem persönlichen Profil und deinen Boards verwendet werden.

    Verwende sie strategisch und großzügig in deinen Beschreibungen und nutze Keywords, die wichtig für deine Nische sind. Recherchiere zu passenden Keywords in der Pinterest suche und achte auf die Autovervollständigung deiner eingegebenen Suchworte. So erhältst du schnell einen Überblick, wonach Pinterest Nutzer suchen.

    Als nächstes sind Bildqualität und -größe von großer Bedeutung! Wenn du das oben erwähnte Keyword-Experiment durchgeführt hast, wie war die Qualität der Bilder?

    Sind dir einzelne Pins besonders ins Auge gefallen? Vermutlich hast du auf die Bilder mit der besten Qualität geklickt. Deine Bilder sollten auffallen, so, dass sie Nutzer zum Pinnen annimieren. Die Investition in eine gute Kamera und etwas Übung lohnt sich. Oder, noch besser, du beauftragst einen Fotografen für Produktfotografie der sich um das perfekte Inszenieren deiner Produkte kümmert.

     

    Pinterest für dein kleines Business
    Pinterest für dein Business
    Pinterest sollte unbedingt ein wesentlicher Bestandteil deiner online Marketingstrategie sein und ich kann dir beim Einstieg helfen.

    Wie du Pinterest für dein kleines Business verwendest

    Die ersten Schritte auf Pinterest können entmutigend erscheinen, aber du kannst es schaffen. Hier auf dem Blog oder auf Pinterest selbst findest du jede Menge Anregungen und Tipps, die dir helfen Pinterest für dein Business einzusetzen. 

    Zu beginn recherchiere in deiner Nische. Was wird gesucht, wie sehen die Pins aus, die zu deinen passenden Inhalten gepinnt werden. Überlege dir, ob du einen Blog betreiben willst, in denen du deine Produkte vorstellst und tiefergehende Informationen teilen kannst.

    Behalte bei allem was du tust, immer deinen Wunschkunden im Hinterkopf und versetze dich in seine Lage. So bekommst du mit der Zeit ein gutes Gespür dafür, welche Inhalte besonders gefragt sind.

    Ich habe selbst ein kleines Unternehmen und finde es toll, dass Pinterest eine kostenfreie und relativ einfache Plattform ist, um mehr Bekanntheit für sein Business zu bekommen. Pinterest ist lässig und gemütlich. Mit Pinterest macht man es sich auf dem Sofa gemütlich und lässt sich inspirieren.

    Wenn man das Pinnen durch Tailwind automatisiert, kann auch der zeitliche Aufwand stark minimiert werden. Perfekt also für Selbständige die ohnehin oft unter Zeitmangel leiden.
    Mit ein wenig Aufwand und einer passenden Strategie kannst auch du die exponentielle Kraft von Pinterest nutzen, um dein kreatives kleines Unternehmen auszubauen.

     

    Das könnte dich auch noch interessieren! 

     

     

     

     

     

    Pinterest Strategie 2022

    Pinterest Strategie 2022

    BLOG Pinterest Strategie 2022 facebookpinterestlinkedin   Pinterest ist ständig im Wandel. Besonders im Jahr 2021 haben wir erlebt, dass Pinterest seine eigenen best practices immer wieder verändert, um Pinterest Nutzern das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten....

    Pinterest als Fashion Blogger nutzen

    Pinterest als Fashion Blogger nutzen

    BLOG Fashion Blog    Pinterest für deinen Blog richtig nutzenDass Pinterest kein Social Media Kanal ist hat sich mittlerweile sicher herumgesprochen. Gerade deshalb finde ich Pinterest so spannend. Einerseits ist es eine super entspannte Plattform, weil ich, im...

    Eine Virtuelle Assistentin finden

    Eine Virtuelle Assistentin finden

    BLOG So findest du eine Virtuelle AssistentinSuper, dein Business läuft gut und du hast das Gefühl der Tag hat immer zu wenig Stunden für all die Aufgaben, die du dringend erledigen musst? Dann ist es die richtige Entscheidung Aufgaben auszulagern und dir deine...

    20 Tipps für mehr Blogbesucher / Teil 2

    20 Tipps für mehr Blogbesucher / Teil 2

    BLOG

    20 Tipps für mehr Blogbesucher / Teil 2

    Virtuelle Assistenz Blog

    Ich freue mich, dass du den 2. Teil meines Blogbeitrags mit Tipps für mehr Besucher für deine Website heute lesen möchtest. 

    Ich weiß, es sind ganz schön viele Möglichkeiten die du nutzen kannst um deinen Blog und dein Business bekannter zu machen und monatlich mehr Besucher auf deine Website zu bringen. Um nicht die Lust am Thema zu verlieren arbeite dich sukzessive vor. Manche der Tipps passen vielleicht auch nicht für deine Nische, dann überspringe sie einfach. 

    Was aber nicht fehlen darf, ist Geduld. Um sich z.B. eine Expertise in einem bestimmten Thema aufzubauen braucht es Zeit und Konsequenz. 

     

     

    11 / Füge deinen Artikeln Videos hinzu

    Videos sind die erfolgreichste Form von Inhalten im Internet. Benutzer verbringen mehr Zeit mit Blog-Posts, die Videos enthalten, als nur Text und Bilder.
    Das Hinzufügen von Videos zu deinen Artikeln in WordPress ist sehr einfach. Du solltest aber niemals Videos in WordPress hochladen, da es nicht für das Streamen von Videos optimiert ist.

    Der beste Weg, Videos zu deiner WordPress-Seite hinzuzufügen, besteht darin, sie auf YouTube hochzuladen und sie dann in deine Blog-Beiträge einzubetten.
    Das gibt dir noch mehr Aufmerksamkeit, da YouTube selbst eine der größten Suchmaschinen und eine beliebte Social-Media-Plattform ist.
    Es gibt viele Möglichkeiten, auf einfache Weise Videoinhalte für deine Website zu erstellen. Hier ein paar Beispiele, mit denen du beginnen kannst:

    • Du kannst Diashows und Tutorials mit Voice-Over-Anweisungen erstellen
    • Du kannst Screencasts erstellen
    • Versuche andere Blogger und Influencer aus deiner Branche für Interviews zu gewinnen
    • Nimm Videos als Vlogger auf, die im Selfie-Modus aufgenommen wurden
    20 Blog Tipps Teil 2
    Tipps für mehr Blogtraffic

    12 / Halte dein Website-Design sauber und übersichtlich

    Es gibt viele großartige WordPress-Themes auf dem Markt. Das Problem ist, dass viele Anfänger ein Theme mit allem Schnickschnack verwenden möchten. Diese Themes sind nicht immer das perfekte Design für deine Website.

    Suboptimales Website-Design verhindert, dass deine Besucher mehr Zeit auf deinem Blog verbringen, was deine Seitenaufrufe verringert.

    Gutes Design erhöht das Nutzererlebnis sodass deine LeserInnen mehr deiner Inhalte entdecken, verschiedene Bereiche erkunden und mehr Zeit auf deiner Seite verbringen.
    Ein einfaches, aufgeräumtes und funktionales Theme macht einen guten ersten Eindruck und bietet die beste Nutzererfahrung.

    13 / Optimiere die Website-Geschwindigkeit, um deine Seiten schneller zu laden

    Heutzutage möchte niemand mehr auf langes Laden einer Website warten. Wenn man bedenkt, wie kurz die Aufmerksamkeitsspanne bei Websitebesuchern ist, ist es ungemein wichtig, eine schnelle Ladezeit für deine Website zu gewährleisten.

    Suchmaschinen wie Google analysieren die Geschwindigkeit der Website und die Ladezeit der Seiten als einen der wichtigsten Ranking-Faktoren.
    Um sicherzustellen, dass deine Website schnell geladen wird, muss du die WordPress-Leistung optimieren. Dies bedeutet, dass du Caching verwenden, unnötiges Aufblähen vermeiden und deine Bilder optimieren musst.

    Online findest du eine Vielzahl von Anleitungen zur Leistungsoptimierung für WordPress, mit der du deine Website beschleunigen kannst, ohne einen Entwickler einstellen zu müssen.

    Blog Tipps für mehr Reichweite

    14 / Starte jetzt mit deiner
    E-Mail-Liste

     

     

     

     

     

     

    Blog Reichweite 20 Tipps

    Viele Blogbetreiber verbringen viel Zeit damit, neue Nutzer auf ihre Website zu bringen. Mehr als 70% der Besucher, die deine Website verlassen, kehren jedoch nicht mehr zurück.
    Der Trick, um deinen Blog-Traffic zu steigern, besteht NICHT darin, nur neue Besucher zu gewinnen, sondern du musst auch dafür sorgen, dass vorhandene Besucher wiederkommen.

    Aber wie schaffst du es, dass Besucher zu deiner Website zurückkehren?
    Das tust du, indem du sie bittest, deinen Blog zu abonnieren.
    Nutzer können zwar die Social-Media-Profile deiner Website abonnieren. Die meisten sozialen Netzwerke beschränken jedoch deine Reichweite, und deine Leser  können nur einen Teil deiner Inhalte sehen.

    Aus diesem Grund solltest du JETZT mit dem Erstellen deiner E-Mail-Liste beginnen.
    Das Beste an einer E-Mail-Liste ist, dass DU sie besitzt. Niemand kann deine Reichweite einschränken, und du hast jederzeit die Möglichkeit Kontakt zu deinen Abonennten aufzunehmen.

    E-Mail-Marketing ist das kostengünstigste und effektivste Marketinginstrument, das dir zur Verfügung steht.
    Ohne E-Mail-Liste verlierst du jeden Tag potenzielle Abonnenten.
    Sobald du eine E-Mail-Liste hast, kannst du regelmäßig E-Mail-Newsletter versenden, um mehr Besucher auf deinen Blog zu bringen und deine Community aufzubauen.

    15 / Teile deine Blog-Beiträge automatisch

    So wichtig es ist deine E-Mail Liste zu erweitern, so solltest du auf keinen Fall deine Social Media Kanäle vernachlässigen. Um nachhaltig Erfolg mit deinem Blog zu haben, musst du auf unterschiedliche Säulen setzen. 

    Du solltest deine Reichweite weiterhin auf den für dich relevanten sozialen Plattformen ausbauen und wenn möglich neue Nischenplattformen finden, die du erkunden kannst.

    Das Problem bei Social Media-Kanälen besteht darin, dass du regelmäßig neuen Content veröffentlichen musst, um deine Profile aktiv zu halten und den Traffic auf deinen Blog zu lenken. Tust du das manuell, wirst du bald sehr viel Zeit allein mit dem Teilen von Inhalten verbringen.

    Hier kommen automatische Scheduling Tools ins Spiel. Für Instagram z.B. Later, Planoly und einige andere, für Pinterest kann ich Tailwind empfehlen. Für WordPress Blogs gibt es ebenso Tools und Plugins zum automatischen Posten auf Facebook. Ich selbst nutze das jedoch nicht und kann dir dazu keine näheren Auskünfte geben. Zu gegebener Zeit werde ich aber einen Artikel zum Thema Scheduling Tools veröffentlichen und genauer auf unterschiedliche Tool eingehen.

    20 Reichweite Tipps für deinen Blog
    Tipps für Blog Reichweite

    16 / Teile deine alten Artikel regelmäßig in den sozialen Medien

     

     

    Es kann vorkommen, dass du mal nicht weißt, was du posten sollst. Vielleicht bist du auch mal krank oder es gibt andere Gründe, weshalb dir die Zeit und Energie fehlt, Blogartikel zu schreiben oder Posts auf Social Media Kanälen zu teilen.

    In so einem Fall ist es eine gute Möglichkeit „alte“ Blogartikel wiederzubeleben und sie in Form eines Reviews nochmal auszuspielen. Oder du hast früher schon mal Artikel zu einem Thema verfasst, das jetzt wieder aktuell geworden ist. Auf jeden Fall solltest du die alten Artikel auf Aktualität überprüfen und vielleicht überarbeiten.

    Ältere Blogartikel eignen sich auch hervorragend um immer mal wieder auf Pinterest geteilt zu werden. Nach der Überarbeitung des Artikels erstellst du einfach neue Pins, die du dann auf deine relevanten Boards pinnen kannst.

    Dieses Vorgehen hilft dir dabei, mehr Traffic von sozialen Netzwerken zu erhalten und deine Sichtbarkeit zu erhöhen.

    Wie du Pinterest für deinen Blog nutzen kannst findest du in meinem Artikel: Pinterest Strategie 2020

    17 / Entdecke neue soziale Netzwerke

    Es gibt viele Social-Media-Kanäle, aber die meisten von uns verbringen ihre ganze Zeit auf wenigen großen Top-Plattformen wie Facebook, Twitter und Instagram.

    Abhängig von der Nische deines Blogs hast du möglicherweise mehr Erfolg auf anderen sozialen Plattformen, die weniger überfüllt sind.
    Wenn es in deinem Blog und deinem Business beispielsweise um Unterstützung rund um den Aufbau von Unternehmen geht, findest du vielleicht engagiertere Nutzer und Kunden auf LinkedIn.
    Bei einem Lifestyle- oder Modeblog, ist Instagram möglicherweise die Plattform der Wahl. Tumblr kann für Blogger auch eine gute Möglichkeit sein, den eigenen Blog bekannter zu machen.
    Eine weitere Plattform ist z.B. Quora, dort kann man als Experte seiner Nische Nutzerfragen beantworten, was der eigenen Website Backlinks beschert und den Blog-Traffic erhöht.
    Es lohnt sich, ein wenig die Fühler auszustrecken und vielleicht ein soziales Netzwerk zu finden, das dir ein leidenschaftliches Publikum und eine größere Fangemeinde beschert.

     

     

    Tipps für mehr Blogreichweite
    Virtuelle Assistenz, 20 Tipps

    18 / Werde Mitglied in
    Online-Communities!

     

     

     

     

    Online-Communities sind eine großartige Möglichkeit mehr Reichweite zu erlangen. In den Communities sind vor allem Nutzer engagiert, die an ähnlichen  Themen interessiert sind, die du in deinem Blog behandelst.
    Passende Communities findest du in LinkedIn-Gruppen, Facebook-Gruppen, YouTube-Communities und anderen.
    Pro-Tipp: Veröffentliche nicht nur Links zu Artikeln. Dieses Vorgehen wird oft als Spam gewertet und Moderatoren blockieren dich sofort.
    Du solltest Zeit investieren dir einen guten Ruf aufzubauen, Fragen zu beantworten, an Diskussionen teilzunehmen und auf deine Website nur dann zu verlinken, wenn es passend ist.Wenn möglich, versuche aus deinen neuen Artikeln auf deine älteren Artikel zu verlinken.

    Eine weitere Möglichkeit besteht darin, eine eigene Gruppe und somit Community aufzubauen.

     

    19 / Teile dein Wissen auf
    Q & A-Websites

    Frage-und-Antwort-Websites  und Online-Foren zu spezifischen Themen gehören zu den größten Online-Communities im Internet. (z. B. TripAdvisor, Quora, Gutefrage.net o.ä.)
    Der Vorteil der Beantwortung von Fragen auf diesen Plattformen besteht darin, dass deine Antworten sehr lange im Netz auffindbar bleiben. Das bedeutet, dass sie zu einer regelmäßigen Traffic Quelle für deinen Blog werden können. Und auch die Expertise in deiner Nische wird durch hochwertige Inhalte auf diesen Seiten steigen.
    Auch hier ist es wieder wichtig, nur dann auf deine Website oder einen deiner Artikel zu verlinken, wenn sie in den Kontext passen. 

     

    20 Tipps für mehr Blog Reichweite
    20 Tipps für mehr Leser auf deinem Blog

    20 / Behalte deinen Website-Traffic und dein Nutzerengagement im Auge

     

     

     

     

    Sobald du regelmäßig Zugriffe auf deiner Seite hast, ist es für dich wichtig zu wissen woher deine Leser kommen und welche Themen sie interessieren. Ohne diese Daten kannst du deine Strategie nicht überprüfen und deine nächsten Schritte planen.
    Genau hier kommt Google Analytics ins Spiel.
    Es trackt das Verhalten der Besucher auf deiner Website und hilft dir dabei, Benutzeraktivitäten auf deiner Seite nachzuvollziehen. 
    Der größte Vorteil der Verwendung von Google Analytics besteht darin, dass du sehen kannst, was deine Nutzer tun, wenn sie deine Website besuchen. 
    Wenn du diese Daten kennst, kannst du deine Strategie entsprechend anpassen und Verbesserungen durchführen. Es lohnt sich also, dich mit Google Analytics zu beschäftigen um die Zahlen zu verstehen und richtig zu deuten. 

     

    Das könnte dich auch noch interessieren! 

     

     

     

     

     

    Pinterest Strategie 2022

    Pinterest Strategie 2022

    BLOG Pinterest Strategie 2022 facebookpinterestlinkedin   Pinterest ist ständig im Wandel. Besonders im Jahr 2021 haben wir erlebt, dass Pinterest seine eigenen best practices immer wieder verändert, um Pinterest Nutzern das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten....

    Pinterest als Fashion Blogger nutzen

    Pinterest als Fashion Blogger nutzen

    BLOG Fashion Blog    Pinterest für deinen Blog richtig nutzenDass Pinterest kein Social Media Kanal ist hat sich mittlerweile sicher herumgesprochen. Gerade deshalb finde ich Pinterest so spannend. Einerseits ist es eine super entspannte Plattform, weil ich, im...

    Eine Virtuelle Assistentin finden

    Eine Virtuelle Assistentin finden

    BLOG So findest du eine Virtuelle AssistentinSuper, dein Business läuft gut und du hast das Gefühl der Tag hat immer zu wenig Stunden für all die Aufgaben, die du dringend erledigen musst? Dann ist es die richtige Entscheidung Aufgaben auszulagern und dir deine...